Ihr Warenkorb ist noch leer.
Menu

Salbeiblätter geschnitten - Salvia officinalis folium

Hauptanwendung: Halsschmerzen In der Naturheilkunde angewandt: Der Salbei gehört zu den Kräutern, die im Mittelmeerraum heimisch sind, bei uns aber auch gut gedeihen. An der richtigen Stelle im Garten gepflanzt wuchert er über mehrere Quadratmeter. Sein
Produktname Preis mit MwSt Wählen Sie ein Produkt
100g
1,98 €
250g
3,96 €
1000g
9,95 €
3000g
27,82 €
Menge
Inkl. Mwst.
0,00 €
Salbeibl__tter___4aacd95e24812.jpgSalbeibl__tter___4aacd95e24812.jpg

  • Salbeibl__tter___4aacd95e24812.jpg
3-5d.gif

Beschreibung

Hauptanwendung: Halsschmerzen

In der Naturheilkunde angewandt:

Der Salbei gehört zu den Kräutern, die im Mittelmeerraum heimisch sind, bei uns aber auch gut gedeihen. An der richtigen Stelle im Garten gepflanzt wuchert er über mehrere Quadratmeter. Sein Spezialgebiet ist die zusammenziehende und desinfizierende Wirkung.Dadurch wirkt er gut bei Halsschmerzen und ist bei Halsentzündungen aller Art die Pflanze der Wahl.Der Salbei hat ausserdem eine ausgesprochen schweisshemmende Wirkung.
Genauer betrachtet hat der Salbei so vielfältige Heilwirkungen, dass man ihn zu Recht fast als Allheilmittel bezeichnen kann.

Heilwirkungen:

adstringierend, antibakteriell, blutstillend, entzündungshemmend, harntreibend, krampflösend, tonisierend, Appetitlosigkeit, Hemmt die Milchsekretion,  Kehlkopfkatarrh,  Heiserkeit, Mandelentzündungen,  Rachenentzündungen,  Mundschleimhautentzündungen,  Zahnfleischentzündungen, Zahnfleischbluten, Erkältungen, Husten, Bronchitis,  Keuchhusten, Raucherhusten,  Lungenschwäche, Blähungen, Durchfall, Verdauungsschwäche, Verstopfung, Magenbeschwerden, Mundgeruch, Gallenschwäche, Leberschwäche, Diabetes (unterstützend in leichten Fällen), Gicht,  Rheuma, Übergewicht, Depressionen, Nervenschwäche, Gedächtnis stärkend, Haarausfall, starkes Schwitzen, Fussschweiss, Nachtschweiss, Hitzewallungen, Wechseljahrsbeschwerden, Menstruationsbeschwerden, Schmerzhaft geschwollene Brüste, Weissfluss, Insektenstiche, Hauterkrankungen, Wunden, Schlecht heilende Wunden, Eitrige Geschwüre, Ekzeme, Gesichtsrose, Erysipel, Gürtelrose

Weitere Informationen und Anwendungsgebiete unter:
http://www.heilkraeuter.de/lexikon/salbei.htm
http://de.wikipedia.org/wiki/Salbei

Natur-Kraeuter.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.